Pfötchen
10.12.2010

Unser neues Familienmitglied ist eingezogen

Heute haben meine Mum und ich uns auf den langen Weg nach Schenklengsfeld gemacht, um unser neues Familienmitglied abzuholen.

Es ist der kleine Zando. Mit 9 Wochen kommt der kleine Mann nun zu uns, um unser Leben zu bereichern. Er wird ein neuer Gefährte von Linus werden.



28.11.2010

Toller Jahresabschluss mit einem Doppelaufstieg

Heute sind Eve, Linus und ich zu unserem letzten Turnier in diesem Jahr aufgebrochen.

Es war das Nikolausturnier in Herxheim. Wie immer war es sehr kalt, aber trotzdem schön.

Und besonders schön waren die Erfolge, mit denen wir unser Jahresziel erfüllt haben!

Linus gelang ein sehr schöner 0-Fehler-Lauf in einem recht anspruchsvollen Parcour. Dadurch konnten wir uns mit der schnellsten Zeit von drei Hunden den 1. Platz ergattern. Und damit nicht genug, gelang uns somit die dritte platzierte Quali und der Aufstieg in A2!

Aber auch mit Eve habe ich mein Trainingsziel erreicht! Ebenfalls mit einem fehlerfreien Lauf und dem undankbaren 4. Platz erreichten wie die noch fehlende Quali fürs A2! Damit sins aber auch meine Ziele im Agi mit Eve abgeschlossen, da ich leider einsehen muss, dass Eve einfach zu langsam fürs A3 ist. Ich freue mich aber sehr, dass es mir gelungen ist mit Eve die Hürde A2 noch zu erreichen.

Mit Linus geht aber im nächsten Jahr der Kampf im A2 weiter. Mein kleiner Champ hat sicherlich noch viele tolle Turniere vor sich, in denen er sein Können zeigen kann.

Fürs kommende Jahr ist erst einmal ein Agi-Seminar geplant, auf dem ich mit Linus intensiv trainieren möchte, um ein besseres Team zu werden. Durch meine Ausbildung gelang mir dies leider nur bedingt, was auf den Trainingsmangel zurückzuführen ist.

Nun freuen wir uns aber erst einmal über den tollen Abschluss und begeben uns in die Turnierpause bis zum nächsten Jahr. Für Februar stehen wir schon auf der Warteliste. Vielleicht klappt es ja doch noch einen Startplatz zu ergattern.

15.08.2010

Viel ist geschehen in der Zwischenzeit

Nach langer Zeit, nehm ich mir nun endlich die Zeit zu erzählen, was alles seit einem Jahr geschehen ist. Das Referendariat ließ mir bis jetzt nicht die Gelegenheit dazu. Es reicht auch jetzt nur für einen kleinen Rundumschlag. Also zuerst die erfreulichen Dinge: den Hunden geht es noch allen gut. Bei Luna wurde zwar eine Herzmuskelvergrößerung festgestellt, aber sie lebt dank Tabletten und regelmäßigen Untersuchungen beim Tierarzt doch recht gut. Wir sind zuversichtlich, dass wir unser Mädchen noch lange bei uns haben dürfen! Eve und Linus sind auch fit und munter. Zu den sportlichen Erfolgen: einige, wenige Turniere bin ich in diesem Jahr gelaufen. Eine genaue Auflistung kann ich jetzt nicht schreiben. Das hole ich noch nach.

Eve und ich haben es leider bis jetzt noch nicht geschafft unsere letzte Quali zu laufen. Im letzten Turnier klappte zwar der Slalom, dafür fiel aber die vorletzte Stange.

Dafür gibt es Tolles von Linus zu berichten. Er hat inzwischen schon zwei Qualis für die A2. Die Letzte bekamen wir am letzten Wochenende in Trier beim Römercup. Es war ein unglaubliches Turnier. Im negativen Sinne aber! Auf so einem Turnier waren wir noch nie, zum Glück! Die Organisation war unterirdisch. Trotz 170 Startern auf zwei Parcouren war das Turnier erst nach 18 Uhr fertig. Ich habe es auch noch nie erlebt, dass der Parcour aufgebaut wurde, die Starter auf die Begehung am Rand warteten und ohne Ansage, wie es weiter geht, noch eine halbe Stunde stehen gelassen wurden. Alle Starter fanden das einfach nur unverschämt! Anschließend hatten die Starter dann 5 Minuten Zeit den Parcour anzuschauen und wenn sie nicht nach der Durchsage zügig den Parcour verließen, wurden sie vor allen Leuten von der Richterin angeschnauzt, weil sie nicht zügiger vom Parcour liefen.

Linus und ich erreichten zwei fehlerfreie Läufe und dabei zwei Mal den dritten Platz.

Eve hatte, wie schon gesagt, eine Stange und im Jumping ein Dis, weil mir meine Mütze vom Kopf geweht wurde und ich sie daraufhin in die Hand nahm.

Abschiede haben wir leider auch zu melden: Cleo musste nach langer, schwerer Krankheit über die Regenbogenbrücke gehen. Zuwachs gab es in Form zweier Siamkater, Lee und Finn. Bilder und Steckbriefe wird es aber ein andermal geben.

Das sind so weit die Neuigkeiten. Das nächste Turnier werden wir voraussichtlich erst wieder im November besuchen. Da werde ich auch hoffentlich die Zeit für eine umfangreiche Aktualisierung finden!







-->